*
"Soviel gibt's

was beglücken kann

und Freude lässt entstehen.

Es kommt auf Herz

und Augen an,

dass sie,

was Glück ist,

sehen."



(Johannes Trojan)
*

Montag, 20. Dezember 2010

Gedanken

Soviele Dinge, die ich eigentlich machen wollte, bleiben auf der Strecke.

Ärgerlich wenn man mitten im Advent 3 Wochen kann wird. :-(

Seit Samstag/Sonntag gehts mir endlich wieder besser. Hurra.

Und doch - es bleibt eine gewisse Unzufriedenheit.

Sooooooooo viele Ideen hatte ich doch noch im Kopf!

Soviele Bilder, die bisher nur im Kopf existieren und es noch nicht auf meine Festplatte geschafft haben.

Soviele Deko-Ideen, die nun doch auf nächstes Jahr verschoben werden mussten.

Soviele Päckchen, die noch nicht gepackt sind.

Vorallem einen Fotokalender wollte ich machen. Einge Exemplare an besonders liebe Menschen verschenken, einen in die Küche hängen. Nun ja, vielleicht schaff ich es ja dann nach Weihnachten und kann ihn dann zu Neujahr verschenken... Mich ärgerts halt irgendwie. Dabei wollte ich mir das doch abgewöhnen. Das über mich selbst ärgern. Naja, ich übe noch.

Überhaupt - ich sollte (möchte!) werde künftig milder mit mir ins Gericht gehen.

Aber gerade zum Jahreswechsel hin macht man sich eben noch ein paar mehr Gedanken als sonst schon. Und dummerweise muss ich heuer feststellen, dass keines meiner Vorhaben, keiner meiner guten Vorsätze und keines meiner Projekte geklappt haben. *traurig guck*

Ja, alles kam dieses Jahr ganz anders. Leider. :-(

Als Ende April mein Seelenkaterchen Lui verschwand war nicht mehr wie es vorher war für mich und noch heute finde ich an manchen Tagen nur schwer zur Normalität zurück. Ich vermisse ihn so furchtbar und diese Ungewissheit macht mich fix und fertig. Dieser Zustand ist kaum zu ertragen und so kam es, dass dieses Jahr ganz im Zeichen meines Luis und dem allgemeinen Tierschutz stand. Geplant war alles ganz anders, aber wie heisst es so schön:


"Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu schmieden"

Ja, das musste ich mal wieder ganz bitterlich und schmerzhaft erfahren.

Wieder und immer immer.

Im Großen und im Kleinen.

Der Foto-Kalender ist also eines meiner kleinsten Probleme.

Und dass wir den Kurz-Tripp nach Zürich auf Februar verlegt haben auch.


Gehabt Euch wohl, Ihr Lieben!

Evelyn

Kommentare:

  1. Ach Süße - mach dir nicht so nen Stress !!!
    Ich finde die Idee, den Kalender zum Jahresende zu verschenken eh viiiiel besser !!!
    Schön, dass du wieder fit bist - jetzt kannst du doch voller Energie und neuer Kraft durchstarten - ärger dich nicht über verpasstes - genieße dein Hier und Jetzt und mach es dir schön !!!

    *umärmel*
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. ENDLICH kann ich heute den heißersehnten Satz lesen... Dir geht es wieder besser! Ich freue mich wirklich für Dich!
    Und weist Du was Evelyn.... 2011 wird DEIN Jahr!!! Ganz bestimmt!!!!
    Ich drück` Dich gaaanz feste!
    GGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  3. Das kenne ich, irgendwie hat man immer viel zu wenig Zeit für all die Dinge die man machen möchte. Es freut mich, dass es dir gesundheitlich wieder besser geht. Ohne Gesundheit ist alles nichts.
    Wünsche dir Ruhe und Gelassenheit und ein fröhliches Weihnachtsfest!
    Sei lieb gegrüßt. Bina

    AntwortenLöschen